HTCD
     Der Verein   Kurse   Rules & Regulations   Technik   Formeln & Tabellen   Berichte   Zertifikate   Bücher  
 

Meinungen, Berichte, Analysen



Jahresbericht 2001 10. March 2002



1 Jahr HTC D


Am 02. Februar 2002 haben wir das erste Jahr im Hyperbaric Training Center Deutschland e.V. erfolgreich beendet. Wir bedanken uns für das entgegengebrachte Vertrauen, bei unseren Mitgliedern und bei den Lehrgangsteilnehmern, recht herzlich.

In einem Rückblick möchten wir das abgelaufene Jahr noch einmal betrachten, um auch denjenigen, die keinen Zugang zum Internet haben, unsere Arbeit näher zu bringen. Außerdem möchten wir eine Vorausschau geben, um aufzuzeigen, dass es sich lohnt Mitglied zu sein und mitzuarbeiten.

Gegründet wurde der Verein am 02. Februar 2001 von 8 Interessierten, die der Meinung waren, es lohnt sich, mehr für die Aus-, Weiter- und Fortbildung in Deutschland zu tun. Am 16. November 2001 wurde der Verein beim Amtsgericht in Hamburg in das Vereinsregister eingetragen und vom zuständigen Finanzamt vorläufig als gemeinnützig anerkannt. Seit dem Tag der Gründung haben sich eine Reihe von neuen Interessierten gemeldet und einige von Ihnen wurden bereits Mitglieder.

Die Gründungsmitglieder waren: (in alphabetischer Reihenfolge)
Dr. med. Karl-Peter Faesecke, Arbeitsmediziner; Dipl.-Ing. Karsten Grimm, Philipp Holzmann AG; Stabsbootsmann Paul Hörmann, Marine Neustadt; Ralf Ignacczak, Impuls Bildungsgesellschaft Nord; Dipl.-Ing. Dr. Heinz Lettnin, ehem. Mitarbeiter im GKSS Forschungszentrum; Claus Mayer, Geschäftsführer der Nordseetaucher GmbH; Dirk Richter, Geschäftsführer der Taucher Heros GmbH & Co. KG; Dipl.-Ing. Albert Werner, Mitarbeiter im GKSS Forschungszentrum.

Die Mitglieder des technischen Beirats:
Im technischen Beirat sind derzeit vertreten Dipl.-Ing. Christopher von Königslöw, TBG München und Dipl.-Ing. Dr. Küster, SLV Nord Hamburg.

Als Mitgliedsfirmen sind bisher eingetrten: (in Reihenfolge der Anmeldung)
Nordseetaucher GmbH; Taucher Heros GmbH & Co. KG; Baltic Taucherei- und Bergungsbetrieb Rostock GmbH; Bau- und Bergungstauchunternehmen Dirk Breitenfeld; Tauchmayer GmbH.

Aus der Industrie und dem Baugewerbesind eingetreten:
Retzlaff Schweißtechnik GmbH

Als Einzelmitglieder wurden bisher aufgenommen: (in Reihenfolge der Anmeldung)
Andreas Stutz, Berufstaucher; Thorsten Weiß, Techniker; Andreas Ihle, Berufstaucher; Martin Napierala, Tauchermeister; Jan Stuhr, Berufstaucher; Carsten Thörmer, Berufstaucher; Lothar Getrost, Berufstaucher; Christian Hinkerohe, Berufstaucher; Brian Coll, Tauchermeister; Michael Pfropfreis, Berufstaucher; Dr. Torsten-Uwe Niecke, Sportmediziner und Pilot; Klaus Thierling, Berufstaucher; Norbert Kempf, Berufstaucher; Jürgen Geller, Berufstaucher, Robert Leuterer, Berufstaucher und Schweißfachmann; Peter Späth, Berufstaucher; Olaf Zugehör, Berufstaucher.

Ergibt zusammen 32 Mitglieder. Ein sehr erfreuliches Ergebnis.

Schauen wir uns einmal in der Präambel die Zielsetzung des Vereins an, so steht gleich zu Beginn im ersten Absatz:

Schaffung einer qualifizierten, bundesweit anerkannten und international wettbewerbsfähigen Fortbildungseinrichtung für gewerbliche Taucher und Taucherinnen, vornehmlich in den Fachbereichen Arbeits- und Anwendungstechniken, Gerätekunde, Hyperbarmedizin und Erste Hilfe in Überdruck, Rechtsvorschriften, Fachtheorie, sowie die allgemeine Anhebung des Wissenstandes aller in und mit Überdruck Beschäftigten durch anerkannte Fachkräfte aus der Praxis.

Für den Bereich Fortbildung sind wir von den zuständigen IHK's beauftrag worden, die vorgeschriebenen Fortbildungslehrgänge für Taucher durchzuführen.
Von der Tiefbau-Berufsgenossenschaft haben wir die Genehmigung, Lehrgänge für Schleusenwärter und Befähigungsscheininhaber für Arbeiten in Überdruck sowie für Nitrox- und Mischgastaucher durchzuführen.
Die von uns durchgeführten Lehrgänge für Druckluft- und Hyperbarmedizin nach nationalen und europäischen Standards werden von den zuständigen Landesärztekammern für ihre Fortbildungszertifikate anerkannt.

Um diesen vielfältigen Aufgaben gerecht zu werden haben wir seit der Gründung folgende Lehrgänge auf den Weg gebracht und durchgeführt:

Lehrgang 1: Grundlagenlehrgang "Geprüfter Taucher/Geprüfte Taucherin" vom 26.03. bis 06.04.2001
Lehrgang 5/1: Einführungslehrgang für Schleusenwärter vom 22.03. bis 23.03.2001
Lehrgang 5/2: Vorbereitungslehrgang zur Prüfung zum Befähigungsscheininhaber und Einführungslehrgang für Schleusenwärter vom 16.01. bis 18.01.2002
Lehrgang 7a: Grundkurs "Tauchmedizin I" für Ärztinnen und Ärzte vom 08.02. bis 23.02.02
Lehrgang 8: Erweiterte Erste Hilfe für Taucher und Druckluft Betriebshelfer vom 02.07. bis 06.07.2001
Lehrgang 12: Tauchen mit Nitroxgemischen vom 16.07. bis 20.07.2001

Einrichtung und Betrieb einer fachbezogenen Dokumentations- und Informationsstelle (Datenbank)

Dieses Vorhaben ist in Angriff genommen und wird veröffentlicht im codierten Bereich. Das heißt, dass Mitglieder mit ihrem Passwort jederzeit auf die gespeicherten Informationen zugreifen können. Es lohnt sich.

Organisation von oder Beteiligung an Veranstaltungen, die dem technischen und wissenschaftlichen Erfahrungsaustausch dienen

Am 13. September 2001 wurde in Hamburg unter der Schirmherrschaft des HTC D der zweite "Arthur Bornstein Workshop" durchgeführt. Die führenden Druckluftmediziner aus ganz Europa diskutierten Änderungen und Verbesserungen für Arbeiten unter Überdruck. Der erste Workshop war am 1. und 2. Mai 1997 ebenfalls in Hamburg veranstaltet worden. Das Buch zum Workshop mit allen gehaltenen Vorträgen und den vollständigen Diskussionsbeiträgen ist inzwischen mit Unterstützung der amerikanischen "Undersea and Hyperbaric Medical Society" durch den HTC D veröffentlicht worden. Zu beziehen über die HTC D Homepage und amazon.de

Beteiligung an der Arbeit internationaler und nationaler Fachgremien

Über einige unserer Mitglieder, die auch in nationalen und internationalen Fachausschüssen vertreten sind, können wir die Interessen unserer Mitglieder, aber auch die Interessen aller in Überdruck Beschäftigten, gemäß dem Leitsatz der Präambel, in Zukunft gut und hoffentlich erfolgreich vertreten.

Einrichtung je eines technischen und medizinischen Beirats
Die Schweißtechnische Lehr- und Versuchsanstalt in Hamburg unter der Leitung von Dr. Küster unterstütz das HTC D genauso wie die Tiefbau-Berufsgenossenschaft in München durch seinen Mitarbeiter Herrn Christopher von Königslöw.

Anregung, Unterstützung und Begleitung angewandter Forschungsprojekte

Als HTC D haben wir uns nicht nur vorgenommen, Aus- Weiter- und Fortbildung zu fördern, sondern es ist auch unser erklärtes Ziel, Forschungsvorhaben im Bereich Arbeitssicherheit und verbesserte Technologien zu unterstützen und zu begleiten sowie medizinische Studien auf unseren Gebieten zu fördern..

Das erste von uns begleitete Vorhaben ist die Zertifizierung der UW-Schweißelektroden "Barracadu" aus Schottland. In Zusammenarbeit mit der Firma Retzlaff Schweißtechnik, Berlin, der Nordseetaucher GmbH, Ammersbek, der Hochschule Bremerhaven und dem Germanischen Lloyd, Hamburg konnten wir das Zertifikat des ABS "Amerikaner Bureau of Shipping" bestätigen und durch den GL zulassen. In Zukunft können Elektroden zum Schweißen und Schneiden über das HTC D direkt per Internet bestellt werden.

Als nächstes Vorhaben ist ein EU Projekt in Vorbereitung über das wir zu gegebener Zeit berichten werden.

Zusammenarbeit mit den einschlägigen Organisationen (DIHT, IHK, TBG, GAA, etc.).

Eine nicht immer einfache, aber sehr konstruktive Zusammenarbeit verbindet uns mit den einschlägigen Organisationen. Wir werden die Zusammenarbeit weiter pflegen und ausbauen und hoffen, dass wir auf Dauer den Stand der deutschen Taucherei und die Sicherheit und Effizienz der Arbeit in Überdruck verbessern können.

Homepage: www.hyperbaric-training-center.de

Das erste Jahr war recht erfolgreich und zufriedenstellend. Leider war es uns nicht immer möglich, alle Mitglieder umfassend zu informieren. Dafür möchten wir uns entschuldigen. Mittlerweile sind wir aber soweit, dass die Homepage des HTC D steht und somit sollte es fast jedem möglich sein, mit uns und wir mit Euch und jeder mit jedem zu kommunizieren.

Als Grundlage dafür haben wir das Forum geschaffen. Im Forum kann jeder seine Ideen, Wünsche und Gedanken veröffentlichen. Für direkte Anfragen steht die E-Mail-Adresse info@hyperbaric-training-center.de zur Verfügung. Hier könne Fragen gestellt und Ideen vorgebracht werden, die dann von uns direkt beantwortet oder an die entsprechende Stelle, Institution oder Behörde weitergeleitet werden.

Als weitere Informationsquelle haben wir Berichte, Meinungen, Analysen geschaffen. Hier sollen aktuelle Themen behandelt werden die ein gemeinsames Anliegen haben. Zur aktuell ist das Thema "Müssen wir in Zukunft auf die Freien Taucher verzichten?"

Im Bereich Newsletter werden Sie über aktuelle Termine und Neuigkeiten informiert.

Es ist aber auch möglich, und das ist auch der Sinn der Homepage, dass jeder, der sich weiterbilden möchte, sich direkt einlinken und anmelden kann. Die Anmeldegebühren für Mitglieder sind selbstverständlich günstiger. Das Erstellen und Unterhalten der Homepage ist mit erheblichen Kosten verbunden, deshalb hoffen wir weitere Mitglieder gewinnen zu können und auch Sponsoren die unsere Arbeit entsprechen unterstützen. Als erster Sponsor und Mitglied hat sich die Firma Retzlaff Schweißtechnik, Berlin angemeldet. Informationen zum Unternehmen finden Sie auf der Homepage im Bereich Technik. Weitere Unternehmen wurden und werden von uns angesprochen und wir sind zuversichtlich, demnächst weitere Sponsoren begrüßen zu können.

Des weiteren haben wir auf der Homepage die Bücherecke eingerichtet. Hier können die abgebildeten Bücher direkt bestellt werden. Es kann aber auch jede andere Literatur über amazon.de bestellt werden und für jedes bestellte Buch bekommt der Verein von amazon.de Tantiemen.

Informieren auch Sie sich über die Möglichkeit einer Mitgliedschaft. Wir laden Sie hiermit ein, sich an dem Vorhaben "Hyperbaric Training Center Deutschland e.V." direkt zu beteiligen.


Mit freundlichem Gruß

Claus Mayer
Vorsitzender

Dr. K.-P. Faesecke
Geschäftsführer



 
© 2001-2017 Hyperbaric Trainingcenter Deutschland e.V. | Sitemap | Kontakt | Impressum